Neue Lebensfreude für Bombenopfer

Beim Selbstmordattentat der Taliban auf die Allerheiligenkirche in Peschawar kamen über 120 Christen ums Leben, viele wurden verletzt. CSI leistete Nothilfe und übernahm medizinische Behandlungs­kosten. Gunnar Wiebalck berichtet über drei Hilfsempfängerinnen nach ihren Operationen.

Zurück bleiben Geisterstädte

Projektleiter Dr. John Eibner reiste kürzlich nach Syrien. Er besuchte neben Gebieten, die immer unter der Kontrolle der syrischen Regierung standen, auch Homs und Maalula, die – zumindest in Teilen – von den Dschihadisten eingenommen worden waren. Noch immer herrscht totale Zerstörung.