Projekt Nicaragua

 

In Slums sowie in abgelegenen Gebieten Nicaraguas leiden Kinder und Jugendliche unter den Folgen von drückender Armut. CSI hilft gemeinsam mit einheimischen Karmeliterschwestern:

  • Täglicher Mittagstisch und Betreuung der Kinder in Slums
  • Ausgabe von Schulmaterial und der obligatorischen Schuluniform
  • Verteilung von Lebensmitteln und Medikamenten an Bedürftige
  • Kostenlose Konsultationen bei einem Arzt und Zahnarzt
  • Schutzhaus für verwahrloste Mädchen: Psychologische Betreuung und Schulbesuch

Mit Bildung gegen die Armut

Mitte Februar 2016 haben CSI-Mitarbeiterinnen Inés Wertgen und Corinne Germann die Projektpartnerinnen in Nicaragua besucht. Inmitten von Slums befinden sich die Konvente der Karmeliterschwestern. Unzählige Slumbewohner erfahren hier wertvolle und lebensnotwendige Hilfe.